Eishockey Forum - EBEL Saison 2021/22

EBEL Saison 2021/22 Forum>EBEL
RegelnSuchenAntworten
Mo. 12.04.21 - 18:50:36

game_misconduct ist im Moment nicht auf sonice.itgame_misconduct
Foto von game_misconduct ansehenSIM an game_misconduct schickenE-Mail an game_misconduct schicken

Registriert seit: September 2003
Posts: 14.351
@Gianpaolo

Alatalo hat seine jugend in der schweiz verbracht, hat dort auch das eishockey spielen erlernt und ist seit damals mit einer schweizer lizenz ausgestattet...zudem ist er mit einer schweizerin verheiratet soweit ich mich erinnern kann...spielt ab heuer ja auch für die nationalmannschaft der schweiz...also ganz so einfach wirds auch in der schweiz nicht gehen mit dem pass für nicht schweizer...
Dieser Beitrag wurde am 12.04.21 - 18:53:55 von game_misconduct editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 18:55:30

game_misconduct ist im Moment nicht auf sonice.itgame_misconduct
Foto von game_misconduct ansehenSIM an game_misconduct schickenE-Mail an game_misconduct schicken

Registriert seit: September 2003
Posts: 14.351
@Gianpaolo

Würd mich wundern...für das gehalt von kostner bekommt man schon bessere imports...
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 19:04:01

User ist invisiblePuschtra Pirat
SIM an Puschtra Pirat schickenE-Mail an Puschtra Pirat schicken

Registriert seit: Dezember 2007
Posts: 5.274
Fan von: HC Pustertal
@Gianpaolo

Ich rede eben NICHT davon, im Jahr 2026 die Früchte zu ernten, sondern endlich einmal nachhaltig zu arbeiten und auf die Jugend zu setzen. Eine Olympiade generiert auf jeden Fall für eine gewisse Zeit neue Aufmersamkeit, mehr Medienpräsenz und neue Finanzmittel für den Eishockeysport, man muss diese nur für die Initiierung eines längerfristigen Programms nutzen wollen anstatt wieder ein Strohfeuer zu entfachen, welches nach ein paar Jahren verbrannte Erde hinterlässt! Tatsache ist dass das italienische Eishockey vor 20-30 Jahren im europäischen Vergleich viel besser dagestanden ist als heute und mich ärgert es wahnsinnig wenn es immer so dargestellt wird, als ob das alles höhere Gewalt wäre und man gegen den Niedergang überhaupt nichts unternehmen kann und immer wieder neue, fantasievolle Ausreden sucht, während andere Länder die Ärmel aufkrempeln und uns links und rechts überholen! Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  5 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 19:13:23

game_misconduct ist im Moment nicht auf sonice.itgame_misconduct
Foto von game_misconduct ansehenSIM an game_misconduct schickenE-Mail an game_misconduct schicken

Registriert seit: September 2003
Posts: 14.351
[Zitat]
Original von Puschtra Pirat:
Tatsache ist dass das italienische Eishockey vor 20-30 Jahren im europäischen Vergleich viel besser dagestanden ist als heute und mich ärgert es wahnsinnig wenn es immer so dargestellt wird, als ob das alles höhere Gewalt wäre und man gegen den Niedergang überhaupt nichts unternehmen kann und immer wieder neue, fantasievolle Ausreden sucht, während andere Länder die Ärmel aufkrempeln und uns links und rechts überholen!

Der vergleich zu früher hinkt...in keinem anderen eishockeyland wird eishockey nur regional betrieben wie in italien...würden zumindest mailand und turin zusammen mit dem hc bozen icehl spielen und varese und valpellice (nur als beispiel) erfolgreich in der alps spielen wäre das interesse auch südlich von trient da aber so...man kann die "italienische" eishockeyrealität einfacht nicht mit anderen ländern vergleichen, da es in allem anderen ländern ein auf dem ganzen staatsgebiet aufgestellter breitensport ist...

Frage deshalb nochmal: Welche summen zirkulieren und wie sollten sie deiner meinung nach sinnvoll eingesetzt werden?? Würd mich echt interessieren...
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  1 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 19:24:40

game_misconduct ist im Moment nicht auf sonice.itgame_misconduct
Foto von game_misconduct ansehenSIM an game_misconduct schickenE-Mail an game_misconduct schicken

Registriert seit: September 2003
Posts: 14.351
Hier nur mal die nackten zahlen der spesen für olympia 2026...da sieht man auch was nur für das olympische eishockeyturnier ausgegeben werden muss...

Le spese da affrontare
Il costo complessivo stimato nel dossier italiano ammonta a un miliardo e 362 milioni, di cui 243 milioni per gli investimenti in infrastrutture sportive e la restante parte per costi operativi. I tre quarti di questa spesa – quasi un miliardo – saranno finanziati dal Cio, mentre i 4 enti territoriali (Regioni Lombardia e Veneto e Province autonome di Trento e Bolzano che hanno prestato le garanzie) dovranno coprire il resto: la Lombardia dovrebbe garantire 211 milioni, mentre il Veneto e le 2 province 130 milioni. Importi che comprendono anche i contributi dei privati. Extra dossier la spesa per la sicurezza, interamente a carico dello Stato e stimata in 402 milioni.

Le opere previste a Milano
A Milano ex-novo verrà edificato, con denaro privato (spesa prevista di 61 milioni), soltanto il PalaItalia in zona Santa Giulia, sede del torneo di hockey maschile, mentre quello femminile andrà in scena nel rinnovato PalaSharp a Lampugnano (7 milioni). Pattinaggio figura e short track saranno accolti nel già funzionale Forum di Assago , il villaggio degli atleti a Porta Romana, dove mixando capitali pubblici e privati verrebbero edificate 70 stanze singole e 630 doppie, destinate poi a essere riconvertite in residenze universitarie. Il centro stampa sarà alla Fiera di Rho , la medal plaza in piazza del Duomo.

Le gare in Valtellina
La Valtellina accoglierà le gare di sci maschile sulle piste di Bormio, mentre i funamboli di freestyle e snowboard si cimenteranno a Livigno, dove è prevista anche la realizzazione di un villaggio temporaneo per gli atleti: 70 stanze singole e 474 doppie in casette che al termine verrebbero smontate e donate alla Protezione civile.

Le strutture del Trentino
Un altro villaggio temporaneo per gli atleti (con 60 stanze singole e 540 doppie) sorgerà a Cortina, insieme al centro stampa montano e alla medal plaza. L’attuale stadio olimpico cortinese, dopo una ristrutturazione da 4,5 milioni, sarà la casa del curling, mentre l’attuale fatiscente budello sarà ricostruito (42 milioni) per ospitare bob, slittino e skeleton. Senza bisogno di ulteriori investimenti le piste dello sci femminile, già riammodernate per ospitare i Mondiali 2021. Anterselva sarà la casa del biathlon e in Trentino saranno utilizzati altri 3 impianti: i trampolini di Predazzo, le piste di fondo di Lago di Tesero e l’anello del pattinaggio velocità di Baselga di Pinè, per l’occasione trasformato da outdoor a indoor con la costruzione del tetto (28 milioni).

Le Paralimpiadi
Per le Paralimpiadi, l’apertura è prevista al PalaItalia, la chiusura in piazza Duomo: l’hockey in carrozzina sarà sempre a Milano, mentre lo sci di fondo e il biathlon nella valtellinese Valdidentro. Sci alpino, snowboard e curling a Cortina.
Dieser Beitrag wurde am 12.04.21 - 19:25:21 von game_misconduct editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 19:38:33

User ist invisiblePuschtra Pirat
SIM an Puschtra Pirat schickenE-Mail an Puschtra Pirat schicken

Registriert seit: Dezember 2007
Posts: 5.274
Fan von: HC Pustertal
[Zitat]
Original von game_misconduct:
Der vergleich zu früher hinkt...in keinem anderen eishockeyland wird eishockey nur regional betrieben wie in italien...

Versteh nicht wieso der Vergleich zu früher hinkt, halte genau das für eine dieser klassischen Ausreden!
Was die Geldmittel betrifft: Bin kein Insider und kann hier keine Summen in den Raum werfen, aber dass eine Olympiade für den Verband neue Marketing- und Sponsoringmöglichkeiten eröffnet ist wohl offensichtlich und wenn kürzlich sogar schon einmal eine absurde "Italoprämie" für die Vereine im Gespräch war kann das Geld im Verband nicht so knapp sein...
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 20:01:28

game_misconduct ist im Moment nicht auf sonice.itgame_misconduct
Foto von game_misconduct ansehenSIM an game_misconduct schickenE-Mail an game_misconduct schicken

Registriert seit: September 2003
Posts: 14.351
@Puschtra Pirat

Weil man im jahre 2021 nicht einen vergleich ziehen kann mit 1991 oder 1996...dass italien damals im europäischen eishockey besser aufgestellt war hat ja eben damit zu tun dass genügend geld vorhanden war um top ausländer zu holen und man vor vollen stadien spielen konnte...nur damals hatten eben auch kleine vereine genügend geld für diesen sport (denke mal es kostete im verhältnis auch weniger als heute)...es gab 3 topmannschaften in der lombardei, in aosta wurde serie a eishockey gespielt, im piemont versuchte man es, meran als zweitgrösste stadt südtirols stellte ein topteam...jede mannschaft hatte sponsoren und vorallem private gönner und präsidenten die im eishockey über die staatsgrenzen bekannt waren...und das eishockey zu spitzenzeiten lebte auch von den heute gescholtenen italos denen man sehr viel zu verdanken hatte...die jugend hatte im grunde die auswahl zwischen fussball und eishockey, recht viel mehr gab es ja nicht was einen jungen bursch interessieren hätte können...zur jahrtausendwende kam dann langsam der schleichende einbruch...weil sich eben die zeiten geändert haben...eine regional meisterschaft wird weder die finanziellen mittel zur verfügung haben noch das spielermaterial um mit anderen nationen mithalten zu können...interesse für diesen sport schwindet ja auch hierzulande...wenn mailand als millionenstadt gerade mal eine 4.liga mannschaft zusammenbekommt und andere regionen beinahe gar kein eishockey mehr betreiben woher soll dann das nationale interesse kommen?? Wer soll 15 eishockeyvereine auf 50km so finanzieren, dass man auf einem höheren niveau eine liga spielen kann?? Wie schon mal geschrieben, dass niveau der einheimischen spieler steht und fällt mit dem niveau der ersten liga und die ist für italienische verhältnisse nun mal die zweite österreichische liga...

Deshalb ja meine frage zum dritten mal...wie würdest du das geld (weiss auch keine summe) SINNVOLL investieren um längerfristig erfolg zu haben und wieviel geld bräuchte es deiner meinung nach??
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 20:30:13

Gianpaolo ist im Moment nicht auf sonice.itGianpaolo
Foto von Gianpaolo ansehenSIM an Gianpaolo schickenE-Mail an Gianpaolo schicken

Registriert seit: Juni 2000
Posts: 11.487
@game_misconduct

Für das Erwerben der Staatsbürgerschaft hat wohl nur dafür gesprochen, dass Alatalo seine Jugend in der Schweiz verbracht hat und dass seine Frau Schweizerin ist. Wer Schweizer werden möchte, muss erfolgreich integriert und mit den schweizerischen Lebensverhältnissen vertraut sein. Zwölf Jahre Aufenthalt in der Schweiz sind die Voraussetzung, wobei zwischen dem vollendeten 8. und 18. Lebensjahr zählen die Aufenthaltsjahre doppelt. Also bei Kostner und Morini könnte es eine knappe Geschichte werden.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 20:50:59

Duli-Duli ist im Moment nicht auf sonice.itDuli-Duli
SIM an Duli-Duli schickenE-Mail an Duli-Duli schicken

Registriert seit: November 2003
Posts: 652
Fan von: HC Gherdëina
@game_misconduct

Künstlich und artifiziell bringt langfristig wenig.
In den besagten Jahren mit Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen wurde auch das Eishockey "aufgepäppelt". Wirklich gebracht, für das italienische Eishockey hat es wenig wie man heute sieht. Devils und Saima Mailand, Varese, Courmaosta, Pontebba, Turin und Meran sind binnen weniger Jahre zur Bedeutungslosigkeit oder ganz verschwunden.
M.Meinung nach laufen Bozen und bald Pustertal auch Gefahr dieses Schicksal zu erleiden. Wieso das jetzt wo doch alles so toll zu laufen scheint ??
Weil kein gesunder und starker Unterbau bei diesen beiden Teams da ist. Die Beispiele zeigen es ...
Ohne eigene (starke) Jugend wird sich das nicht lange halten...
Die Olympischen Spiele in Cortina werden zwar den Untergang etwas verzögern aber nur mit Fassade ohne Kern ist das Ende schon vorprogrammiert. Siehe Beispiel Turin 2006
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 20:55:32

dezwo ist im Moment nicht auf sonice.itdezwo
SIM an dezwo schickenE-Mail an dezwo schicken

Registriert seit: September 2001
Posts: 713
Fan von: HC Bozen
@game_misconduct

Naja eine Möglichkeit wäre doch eine "nazionale" in der ebel junior u20 und eine u18 anzumelden, zentral organisiert...

Gleichzeitig gibt es noch die nationalen u18 und u20 bewerbe...

So könnte man gut durchstafffeln... Von national u18/u20, international u18/u20, alps, ice...Programm auf mehrere Jahre ausgelegt.. Ich denke da könnten einige Spieler rauskommen, für jeden Verein etwas...
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  2 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 20:56:16

Hockeyfan99 ist im Moment nicht auf sonice.itHockeyfan99
SIM an Hockeyfan99 schickenE-Mail an Hockeyfan99 schicken

Registriert seit: April 2014
Posts: 312
@game_misconduct
Ja, das mag auch alles irgendwo richtig sein. ABer für 1/2 Vereine in der ICE und die benötigten 24/30 Spieler auf ICE Niveau könnte es schon langen oder nicht? Irgendwann in der Zukunft, wenn man mal anfangen würde ordentlich zu arbeiten. Hab keine Ahnung von Kosten und was nötig wäre, aber da die Italo Prämie angesprochen wurde. Statt so einen Schmarrn zu erfinden, könnte man in der Federazione, das dafür vorgesehen Geld in die Jugendarbeit stecken und dann spielt die U20 Nazionale vielleicht in Zukunft nicht mehr gegen Spanien bei der WM. Es braucht gar nicht Österreichische Verhältnisse. 2 ICE Klubs und damit 24/30 Spieler würden ja schon reichen. Der KAC hat gestern gezeigt, dass Spieler die aus der Alps kommen teilweise durchaus in der ICE spielen können. Klar sie werden nie spiele alleine entscheiden oder Hattricks im Finale schießen wie Pedersen gestern. Dafür sind sie ja auch nicht unbedingt vorgesehen. Ausländer gehören dazu nur bitte nicht 17 auf 22.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 20:59:00

Hockeyfan99 ist im Moment nicht auf sonice.itHockeyfan99
SIM an Hockeyfan99 schickenE-Mail an Hockeyfan99 schicken

Registriert seit: April 2014
Posts: 312
Und es muss ja auch nicht jeder Spieler in die ICE kommen oder ICE spielen. Gibt ja genug Vereine wie aufgezeigt wurde und jeder kommt dahin, wohin ihn sowohl seine Arbeit als auch sein Talent bringt. Der eine will und kann ICE, der andere Alps, der nächste kommt nur bis in die IHL. Ist doch ok, ist in jedem Sport genauso.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 21:06:09

Gianpaolo ist im Moment nicht auf sonice.itGianpaolo
Foto von Gianpaolo ansehenSIM an Gianpaolo schickenE-Mail an Gianpaolo schicken

Registriert seit: Juni 2000
Posts: 11.487
@game_misconduct

Diego Kostner ist der perfekte Spieler fürs Spielsystem von Luca Cereda, ein harter Arbeiter der auch einige Skorerpunkte sammeln kann. Ja, man kann sicher bessere Imports findet, aber er spielt schon seit vielen Jahren in Ambri und dort wissen sie genau was sie an ihm haben.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  1 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 21:08:11

Hockeyfan99 ist im Moment nicht auf sonice.itHockeyfan99
SIM an Hockeyfan99 schickenE-Mail an Hockeyfan99 schicken

Registriert seit: April 2014
Posts: 312
Ich hab hier sicher nicht die Patentlösung für alles, aber man sieht doch wie viele verschieden Ideen und Möglichkeiten diskutiert werden. Ich kann nur die Aussage wir sind 20 Jahre hinten, also lassen wir alles so weiterlaufen wie bisher, bringt ja nix. Irgendwann war Österreich auf dem Punkt, Deutschland ist mal in die 2. Division abgestiegen, die Schweiz war schwächer als Italien, Slowenien und Ungarn so weit hinten, dass man sie gar nicht sehen konnte. Alle diese Länder haben es geschafft. Auch wenn manche außer Reichweite sind, aus welchen Gründen auch immer, alle sind es sicher nicht. Ungarn als Beispiel. Fehervar zb. wurde geschlachtet in den ersten EBEL Jahren (besonders im 1.) und haben jetzt ihre Rolle gefunden, so wie die Nationalmannschaft auch.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  2 Antworten | Zitieren
Mo. 12.04.21 - 21:10:11

game_misconduct ist im Moment nicht auf sonice.itgame_misconduct
Foto von game_misconduct ansehenSIM an game_misconduct schickenE-Mail an game_misconduct schicken

Registriert seit: September 2003
Posts: 14.351
@Duli-Duli

Ja dann wird wohl gröden das mass aller dinge werden im italienischen eishockey...ein gesunder verein mit starken unterbau der um die playoff teilnahme in der zweiten österreichischen liga spielt...weiss schon dass viele mit dem hcb ein problem haben, trotzdem ist der verein seit 50 jahren erfolgreicher als alle anderen südtiroler vereine zusammen es je sein werden...ohne die eier von knoll dem italienischen eishockey den rücken zu kehren und das abenteuer ebel zu riskieren, wäre das eishockey hierzulande noch mehr in der versenkung verschwunden als es eh schon ist...obs einigen gefällt oder nicht...und wieso der hcp in der bedeutungslosigkeit verschwinden sollte verstehe ich auch nicht...beide werden die zukunft des italienischen eishockeys noch entscheidend prägen in den nächsten jahren und dafür sorgen dass sich kinder wieder fürs eishockey begeistern, junge talente eine perspektive zum profieishockey haben und die nationalmannschaft einheimische spieler mit einem guten niveau...dank auch einer realtiv guten jugendarbeit vieler alpsvereine...denke dass kirchturm denken sollte endlich aufhören...die zukunft wird sein dass die alpsvereine als farmteams für diese beiden vereine fungieren...natürlich nicht gratis...aber das hauptinteresse von spieler, fans, sponsoren...werden diese beiden vereine sein...obs den einen oder anderen stört oder nicht...das ist die einzig funktionierende zukunft des italienischen eishockeys und vielleicht schafft es in zukunft auch noch ein dritter verein in die icehl, dann wäre wohl das maximum erreicht...eine eigene nationale liga auf hohem niveau wird es hierzulande in absehbarer zukunft nicht mehr geben....
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  5 Antworten | Zitieren
  RegelnSuchenAntworten
Moderatoren:  
piloly ist im Moment nicht auf sonice.itpiloly   SIM an piloly schicken   E-Mail an piloly (piloly@sonice.it) schicken
 | Top