Eishockey Forum - Eisstadion Bruneck - Neue Perspektiven

Eisstadion Bruneck - Neue Perspektiven Forum>Out of topic
RegelnSuchenAntworten
Posting von rz1979 wurde automatisch ausgeblendet. Jetzt einblenden
Mi. 30.12.15 - 20:14:00

User ist invisiblerz1979
SIM an rz1979 schickenE-Mail an rz1979 schicken

Registriert seit: Januar 2008
Posts: 852
Fan von: AHC Vinschgau
Ok, ober schleint enk.... I gea in 22 Johr in Pension! Smilie Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Do. 31.12.15 - 09:32:05

User ist invisibleLexl
Foto von Lexl ansehenSIM an Lexl schickenE-Mail an Lexl schicken

Registriert seit: Januar 2002
Posts: 9.744
Fan von: HC Pustertal
@Brodeur

Der Eislaufplatz in St.Georgen hat sich bereits als Platz für den Publikumslauf und für Freizeithockey profiliert.
Für Jugendmannschaften wäre es logistisch nicht sinnvoll...(nur 2 Kabinen, Entfernung zum Stadion,..)
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Do. 31.12.15 - 15:58:55

Skater ist im Moment nicht auf sonice.itSkater
Foto von Skater ansehenSIM an Skater schickenE-Mail an Skater schicken

Registriert seit: Februar 2010
Posts: 228
Fan von: HK Celje
Eissportanlagen sind allgemein was Führungs- und Betreibskosten anbelangt ein Faß ohne Boden und ohne jährliche Beisteuernug der öffentliche Hand hätten wohl die meisten längst zusperren müssen.
Bis vor kurzer Zeit verrichteten mit Bruneck (Eishalle) und Toblach (noch Kunsteisplatz) nur 2 Anlagen den Dienst im Pustertal. Mit der Verwirklichung aber dieser neuen Eissportanlage und in der Zwischenzeit realisierten Kunsteisplätze in St. Georgen und Welsberg gibt es im Green Valley dann stolze 5 Eisflächen.
Bleibt nur zu hoffen, daß die milden und schneearmen Winter auch in Zukunft anhalten damit Einheimsche und Touristen den Eissport als Alternative neu entdecken. Denn nur somit ist ein solches Megaprojekt wirtschaftlich wie politisch vertretbar. Smilie
1  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Posting von Eremin wurde automatisch ausgeblendet. Jetzt einblenden
Do. 31.12.15 - 16:06:19

User ist invisibleEremin
SIM an Eremin schickenE-Mail an Eremin schicken

Registriert seit: Januar 2012
Posts: 462
Fan von: HC Pustertal
@skater
...wieso noch! kunsteisplatz toblach?
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  1 Antworten | Zitieren
Do. 31.12.15 - 16:51:38

User ist invisiblePatza
Foto von Patza ansehenSIM an Patza schickenE-Mail an Patza schicken

Registriert seit: September 2000
Posts: 11.571
Fan von: HC Pustertal
[Zitat]
Original von Skater:
Bis vor kurzer Zeit verrichteten mit Bruneck (Eishalle) und Toblach (noch Kunsteisplatz) nur 2 Anlagen den Dienst im Pustertal. Mit der Verwirklichung aber dieser neuen Eissportanlage und in der Zwischenzeit realisierten Kunsteisplätze in St. Georgen und Welsberg gibt es im Green Valley dann stolze 5 Eisflächen.

deine analyse ist nichts anderes als eine knallharte analyse wie sehr in den letzten 30 jahren gewurschtelt und ohne jegliche weitsicht geplant wurde.

ganz einfach: wir haben im pustertal einen mehrköpfigen haushalt und anstatt einer tollen familienkarosse wurde einfach jedem kind mit 18 jahren eine gebrauchter fiat punto gekauft. nun haben wir 5 klein-wagen in diesem "haushalt". jeder verschlingt versicherung, benzin und reparaturen. und wenn die grossfamilie mal an den gardasee will, dann ist keines der autos gross und stark genug.

wenn 1990 als das rienzstadion überhastet und drecksbillig überdacht wurde, jemand eine ordentliche bedarfsanalyse gemacht hätte...dann gäbe es im pustertal 1 grosse eishalle in bruneck, eine kleine eishalle im oberpustertal und in der peripherie irgendwo einen schönen freiplatz wie in st. georgen und die sache hätte sich. dann bräuchte man auch nicht jeden cent 3 x umdrehen und könnte alle 3 strukturen besser finanzieren, als in zukunft die voraussichtlich 5. aber bitte, das können die macher und politiker nichts dafür, ist kein vorwurf aber leider so passiert.

hingegen wenn man bedenkt dass in toblach bald überdacht wird, dann steht einem grossen aufschwung des eissports im pustertal echt nichts mehr im wege. dann heisst es aber auch für alle: nicht sumpern sondern die anlagen benützen, pflegen, hochleben lassen und sie mit leben füllen. und das ist eine grosse aufgabe, die jeden zweifel wegwischen wird. Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  5 Antworten | Zitieren
Do. 31.12.15 - 17:28:38

User ist invisibleLexl
Foto von Lexl ansehenSIM an Lexl schickenE-Mail an Lexl schicken

Registriert seit: Januar 2002
Posts: 9.744
Fan von: HC Pustertal
Na ja Patza.....bin immer noch der Meinung, dass der Impuls für eine Struktur immer vom Verein ausgehen muss und nicht von der Politik....und da hat meines Erachtens auch der Verein viel zu spät das Zepter in die Hand genommen und viele Jahre gejammert anstatt Nägel mit Köpfen gemacht hat. D.h. wenn die richtigen Leute eine Sache in die Hand nehmen, dann können gewisse Dinge sehr schnell realisiert werden, weil "gemacht" wird und nicht nur "geredet".

Bzgl. Führungs- und Betriebskosten so kann ich sagen, dass diese in St.Georgen in der vergangenen Saison - trotz warmen Winter - viel geringer als erwartet waren, sodass man heute schon von einer sinnvollen Investition sprechen kann.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Do. 31.12.15 - 19:08:48

Skater ist im Moment nicht auf sonice.itSkater
Foto von Skater ansehenSIM an Skater schickenE-Mail an Skater schicken

Registriert seit: Februar 2010
Posts: 228
Fan von: HK Celje
[Zitat]
Original von Patza:
wenn 1990 als das rienzstadion überhastet und drecksbillig überdacht wurde, jemand eine ordentliche bedarfsanalyse gemacht hätte...dann gäbe es im pustertal 1 grosse eishalle in bruneck,

Das muss sich der damalige EV Bruneck selbst zuschreiben. Es gab Alternativen zwar nicht von heute auf morgen aber immerhin. Doch der Verbleib der Eishockeymannschaft in der Serie A hatte leider Priorität da ohne Dach ein Zwangsabstieg drohte. Und so wurschtelte man die darauffolenden Jahrzente sportlich und finanziell weiter
Dieser Beitrag wurde am 31.12.15 - 19:09:14 von Skater editiert!
2  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  1 Antworten | Zitieren
Do. 31.12.15 - 21:59:57

User ist invisiblePatza
Foto von Patza ansehenSIM an Patza schickenE-Mail an Patza schicken

Registriert seit: September 2000
Posts: 11.571
Fan von: HC Pustertal
dai dai jetzt mal halblang. bis 2005 waren wir die grauen mäuse, die lästigen vom brutalosport, jene wo alle politiker froh waren, wenn sie nie auftauchen mussten, in der stadt. fürsprecher in höheren gesellschaftsschichten gleich zero. und wenn das stadion nicht urplötzlich voll geworden wäre und nicht einige wenige den karren aus der sch... gezogen hätten, dann wären wir es heute noch.
wenn du sagst, dass der impuls vom verein ausgehen muss, dann verweise ich darauf, dass der verein in den 80er und 90er jahren nach dem abgang von schmidhammer 1985 keine lobby in der stadt hatte und gewissermassen sie heute auch nur (teilweise) hat, weil man nicht drumherum gekommen ist.
wer damals schon dabei war und es dennoch abstreitet LÜGT!

und jetzt lasse ich es lieber zu diesem thema. wenn ende gut, alles gut bedeutet, dann haben wir ja gute zeiten vor uns und müssen dann (aber erst dann) nicht mehr zurück im zorn blicken. friede alle zeit Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  4 Antworten | Zitieren
Fr. 01.01.16 - 22:00:34

Silvester ist im Moment nicht auf sonice.itSilvester
SIM an Silvester schickenE-Mail an Silvester schicken

Registriert seit: Januar 2016
Posts: 18
Fan von: HC Pustertal
Ich glaube es ist höchste Zeit für eine neue Eishalle,
wenn ich mir den alten Bau genauer anschaue, ein Wunder dass über haubt noch
Spiele dort stattfinden dürfen. Wegen der Kunsteisflächen die in anderen Gemeinden oder Ortschaften gebaut worden sind, hat wohl eher weniger mit Hockey zu tun, der Grund sind wohl eher die warmen Temperaturen der letzten Jahre die keine oder wenig Eisflächen mehr zugelassen haben.

Ich jedenfalls freue mich aufs neue Eisstadion. Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  9 Antworten | Zitieren
Sa. 02.01.16 - 11:07:21

Silvester ist im Moment nicht auf sonice.itSilvester
SIM an Silvester schickenE-Mail an Silvester schicken

Registriert seit: Januar 2016
Posts: 18
Fan von: HC Pustertal
[Zitat]
Original von Skater:
Eissportanlagen sind allgemein was Führungs- und Betreibskosten anbelangt ein Faß ohne Boden und ohne jährliche Beisteuernug der öffentliche Hand hätten wohl die meisten längst zusperren müssen.
Bis Smilie

bitte wo sind Eissportanlagen ein Fass ohne Boden, da müssten alle Sportanlagen oder Vereine geschlossen werden, wüsste keine die ohne Beiträge der öffentlichen Hand auskommen würden.

Smilie
Dieser Beitrag wurde am 02.01.16 - 11:08:51 von Silvester editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Sa. 02.01.16 - 12:22:19

Skater ist im Moment nicht auf sonice.itSkater
Foto von Skater ansehenSIM an Skater schickenE-Mail an Skater schicken

Registriert seit: Februar 2010
Posts: 228
Fan von: HK Celje
[Zitat]
Original von Silvester:
wüsste keine die ohne Beiträge der öffentlichen Hand auskommen würden.

Smilie

Genau dieses längst überholte und veralterte Denkmuster ist für zukünftge Großprojekte leider nicht mehr tragbar - auch nicht im reichen Südtirol.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Sa. 02.01.16 - 12:27:44

hockeyhöifa ist im Moment nicht auf sonice.ithockeyhöifa
SIM an hockeyhöifa schickenE-Mail an hockeyhöifa schicken

Registriert seit: Dezember 2007
Posts: 4.377
Fan von: HC Pustertal
@Skater

Ich denke ein veraltetes Denkmuster trifft auf dich zu... Smilie
Dieser Beitrag wurde am 02.01.16 - 12:28:19 von hockeyhöifa editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  3 Antworten | Zitieren
Sa. 02.01.16 - 12:29:38

User ist invisibleLexl
Foto von Lexl ansehenSIM an Lexl schickenE-Mail an Lexl schicken

Registriert seit: Januar 2002
Posts: 9.744
Fan von: HC Pustertal
Das hängt von der Höhe der Zuwendung durch die öffentliche Hand ab....wenn eine Gemeinde für einen funktionierenden Kunsteislaufplatz 15.-20.000 Euro pro Jahr aufbringen muss, dann darf das kein Problem sein....
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  2 Antworten | Zitieren
Sa. 02.01.16 - 12:37:31

Silvester ist im Moment nicht auf sonice.itSilvester
SIM an Silvester schickenE-Mail an Silvester schicken

Registriert seit: Januar 2016
Posts: 18
Fan von: HC Pustertal
@Skater

Denkmuster Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Sa. 02.01.16 - 12:47:39

mannik ist im Moment nicht auf sonice.itmannik
SIM an mannik schickenE-Mail an mannik (manfred.klotz@fastwebnet.it) schicken

Registriert seit: Oktober 2005
Posts: 4.794
@Lexl

Die von dir genannte Summe ist, einfach so in den Raum gestellt, trügerisch. Was ist das für ein Platz, wie viel Personal, Stromkosten, Wartung (je komplizierter die Struktur desto teurer) usw.
Bei der Größenordnung der in Bruneck geplanten Halle kann man von Betriebskosten zwischen 300.000 und 400.000 Euro ausgehen... Als Faustregel kann man bei Eishallen ca. 4 - 5% der Baukosten hernehmen.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  1 Antworten | Zitieren
  RegelnSuchenAntworten
Moderatoren:  
piloly ist im Moment nicht auf sonice.itpiloly   SIM an piloly schicken   E-Mail an piloly (piloly@sonice.it) schicken
 | Top