Eishockey Forum - Eisstadion Bruneck - Neue Perspektiven

Eisstadion Bruneck - Neue Perspektiven Forum>Out of topic
RegelnSuchenAntworten
Posting von egoneishockey wurde automatisch ausgeblendet. Jetzt einblenden
Sa. 25.10.14 - 17:53:21

egoneishockey ist im Moment nicht auf sonice.itegoneishockey
SIM an egoneishockey schickenE-Mail an egoneishockey schicken

Registriert seit: September 2014
Posts: 249
Fan von: Rittner Buam
Das ding ist, es gibt genug beispiele wo das ganze nach hinten gelaufen ist. Wie die hallen innen aussehen ist noch nicht bekannt, das stimmt, aber man kann es sich anhand der hülle vorstellen, probier das mal. aber reden wir in ein par monaten wieder
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  1 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 08:55:59

Fritz T ist im Moment nicht auf sonice.itFritz T
SIM an Fritz T schickenE-Mail an Fritz T schicken

Registriert seit: Mai 2008
Posts: 400
Fan von: HC Pustertal
Von den veröffentlichten Bildern her kann man, wie Patza schon angesprochen hat, kaum behaupten dass die Projekte Schwachsinn wären, aber ganz abstreiten kann man die typisch südtirolerisch megalomanen Züge der 3 Entwürfe nicht...
Wie ebenfalls schon angesprochen wurde, besteht halt die berechtigte Sorge, dass man hier (wie halt in der Vergangenheit bei öffentlichen Bauvorhaben leider schon oft zu beobachten war...) einen supermodernen, übertriebenen Prunkbau hersetzt, der dann zwar in Architektenkreisen und deren Lebensläufen einiges hermacht, aber in der täglichen Eishockey Praxis nicht wirklich zu überzeugen mag.
Da kann man nur auf den Hausverstand der Verantwortlichen hoffen (ich weiß zwar nicht wer von der Vereinsseite die Planungen mitgestalten/mitbestimmen darf, aber ich gehe mal davon aus, dass derjenige oder diejenigen ihre Hausaufgaben schon machen werden...). Was mir, wie schon öfters erwähnt, wirkliche Sorgen macht, ist dass die Stimmung in einem allzugroßen Stadion auf die Dauer halt ziemlich leiden könnte (Bz lässt grüßen). Wenn wir die aktuellen Zuschauerzahlen so anschauen könnte man glatt meinen wir sollten die Kapazitäten niedriger als im Rienzstadion ansetzen Smilie (Scherz beiseite, aber viel mehr als 2500 bräuchtens mMn nicht zu sein...)

Ps: Gibts bzgl. Kapazität und auch Verhältnis Sitz- zu Stehplätzen eigentlich schon genaue Vorgaben oder liegt das noch im Ermessen der Projektanden?
Dieser Beitrag wurde am 27.10.14 - 08:57:40 von Fritz T editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  3 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 09:30:26

User ist invisibleLexl
Foto von Lexl ansehenSIM an Lexl schickenE-Mail an Lexl schicken

Registriert seit: Januar 2002
Posts: 9.744
Fan von: HC Pustertal
Ich habe mit einem Architekten diesbzgl. gesprochen und der sagte mir, dass man mit diesen 10,4 Mio. Euro Baukosten gar keine großen architektonischen Wunderdinge machen kann, denn der Bau wird mit dieser Summe "ultra-spartanisch" ausfallen.

Graz-Liebenau soll ja z.B. auch ein neues Stadion bekommen, da redet man von mindestens 25 Mio. Euro. Das könnte dann schon eher ein von euch befürchteter "Protzbau" werden.

Beim Thema Eisstadion Bruneck glaube ich aber nicht, dass dieses Unwort zutreffen wird.
Dieser Beitrag wurde am 27.10.14 - 09:40:24 von Lexl editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 09:39:41

User ist invisibleLexl
Foto von Lexl ansehenSIM an Lexl schickenE-Mail an Lexl schicken

Registriert seit: Januar 2002
Posts: 9.744
Fan von: HC Pustertal
@Fritz T

2 Dinge...

1. zum Verhältnis Sitz-Stehplätze gibt bzw. gab es klare Anweisungen! Im Raumprogramm ist ganz klar die Anzahl der Stehplätze, Sitzplätze, Familyplätze, etc. definiert. Es wird mit max. 3.200 Plätzen geplant (bei Nutzung ALLER Steh- und Sitzplätze! Davon z.B. 1.680 Stehplätze, wobei 840 Variositze sind, also Sitze, die als Sitz- oder Stehplatz genützt werden können)

2. Man muss von einer gewissen Mindestanzahl an Zuschauerplätzen ausgehen, denn sonst würde sich eine Teilnahme an einer "budgetintensiveren" Meisterschaft wie z.B. auch der EBEL nicht mehr "ausgehen".
Dieser Beitrag wurde am 27.10.14 - 09:43:55 von Lexl editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  4 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 10:05:36

Fritz T ist im Moment nicht auf sonice.itFritz T
SIM an Fritz T schickenE-Mail an Fritz T schicken

Registriert seit: Mai 2008
Posts: 400
Fan von: HC Pustertal
1. Danke für die Auskunft
2. 3200 finde ich persönlich schon etwas übertrieben... Klar wäre im "EBEL-Fall" auch von höheren Zuschauerzahlen auszugehen aber 3200 bedeutet für mich halbleeres Stadion in 95% aller Spiele. Wir sind eine Stadt mit ca. 15.000 Einwohnern und nimmt man große Teile des Tales als Einzugsgebiet hat man wahrscheinlich 40.000 Einwohner. Wenn man Innsbruck als EBEL-Vergleich hernimmt (125.000 Einwohner ohne umliegende Bezirke) mit einer Stadionkapazität von knapp 3000 (und noch dazu seltenst ausverkauft), kann man da schon trotzdem von ein bisschen Größenwahn sprechen Smilie
3. Nix für ungut, nur meine persönliche Meinung
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 10:08:21

Fritz T ist im Moment nicht auf sonice.itFritz T
SIM an Fritz T schickenE-Mail an Fritz T schicken

Registriert seit: Mai 2008
Posts: 400
Fan von: HC Pustertal
4. Variositze finde ich klasse!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 10:13:45

penguin97 ist im Moment nicht auf sonice.itpenguin97
SIM an penguin97 schickenE-Mail an penguin97 schicken

Registriert seit: Februar 2013
Posts: 877
Fan von: HC Pustertal
Wäre die fixen Stehplätze (also nicht Variositze) alle in den 2 Kurven, oder sind auch auf den Geraden Stehplätze geplant?
3000+ Plätze sind sicher viel, und meistens leer, aber bei weniger Plätzen braucht man mMn kein neues bauen, denn wenn ein neues gebaut wird, sollten auch alle Eventualitäten (z.B. EBEL) "gesichert" sein.
Dieser Beitrag wurde am 27.10.14 - 10:14:46 von penguin97 editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  3 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 10:57:27

User ist invisibleLexl
Foto von Lexl ansehenSIM an Lexl schickenE-Mail an Lexl schicken

Registriert seit: Januar 2002
Posts: 9.744
Fan von: HC Pustertal
Also....laut Raumordnung:

- Stehplätze Heim: 1.680 (davon 840 Vario)
- Stehplätze Gast: 320 (davon 160 Vario)
- Sitzplätze: 1.000
- Family: 200
- Gesamtkapazität bei Nutzung der gesamten Sitzplätze: 2.200
- Gesamtkapazität bei Nutzung Sitz- und Stehplätze: 3.200

Also ich finde das schon OK, weiß allerdings nicht, ob die drei Architekturstudios bei der Überarbeitung ihrer Projekte noch "Eingriffe" bei den Tribünen vornehmen.

Zudem wird es sicher so sein, dass in dem neuen Eisstadion auch andere Events stattfinden werden und nicht nur Eishockeyspiele.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  3 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 11:13:08

Alston ist im Moment nicht auf sonice.itAlston
SIM an Alston schickenE-Mail an Alston schicken

Registriert seit: Januar 2009
Posts: 1.233
Fan von: HC Pustertal
@Fritz T

Gebe dir in vielen Dingen recht,aber 3.200 pätze sollten es schon werden,bei zu
wenig kapazität könnte man sich evtl.später noch einmal ärgern(ebel-conti cup-B WM)
man weiß nie was kommt!!??

Smilie

Und auch bei einem nicht vollem Stadion kann gute stimmung sein,das hängt von den
Fans ab nicht von den Plätzen Smilie

Glaube der Verein(HCP) und die Gemeinde werden(hoffmo) schon das richtige konzept
auswählen Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  3 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 11:19:07

bartilein ist im Moment nicht auf sonice.itbartilein
Foto von bartilein ansehenSIM an bartilein schickenE-Mail an bartilein schicken

Registriert seit: Dezember 2006
Posts: 3.428
[Zitat]
Original von Fritz T:
3200 finde ich persönlich schon etwas übertrieben... Klar wäre im "EBEL-Fall" auch von höheren Zuschauerzahlen auszugehen aber 3200 bedeutet für mich halbleeres Stadion in 95% aller Spiele.

Ich denke wenn man schon die Chance auf ein neues Stadion hat sind 3.200 Plätze ok,sicher wird es nicht immer ausverkauft sein,aber welches Stadion ist das schon,auser vielleicht in Bern Smilie
wenn es evtl eine multifunktionale Halle wird,ist es auch kein Nachteil, Innsbruck hat immer noch die Olympia Halle im Hintergrund,sollten sportlich wieder mal besser Zeiten anbrechen können sie in den Play Offs auch dort spielen und es haben über 7.000 Leute platz! aktuell ist die Halle supper wenn auch "nur" 2.000 Leute da sind schaut das ganze recht gut gefüllt aus....
Dieser Beitrag wurde am 27.10.14 - 11:19:51 von bartilein editiert!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  2 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 11:42:42

Fritz T ist im Moment nicht auf sonice.itFritz T
SIM an Fritz T schickenE-Mail an Fritz T schicken

Registriert seit: Mai 2008
Posts: 400
Fan von: HC Pustertal
@Alston

Hm, die gleichen Argumente hat man in Bozen damals beim Bau der Welle auch gebracht... Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 11:54:38

Alston ist im Moment nicht auf sonice.itAlston
SIM an Alston schickenE-Mail an Alston schicken

Registriert seit: Januar 2009
Posts: 1.233
Fan von: HC Pustertal
@Fritz T

Kann sein,aber was hätte man in Bozen in den PlayOffs mit einem 2.556 Stadion
gemacht Smilie
Will damit nur sagen man soll es nicht übertreiben o.untertreiben ein gutes mittelmaß
solls schon werden,das ist halt meine meinung.... Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 13:51:48

Gary Lupul ist im Moment nicht auf sonice.itGary Lupul
SIM an Gary Lupul schickenE-Mail an Gary Lupul schicken

Registriert seit: Dezember 2004
Posts: 509
Fan von: HC Pustertal
Mir wäre schon vor einiger Zeit das Beispiel von der Felsenhalle in Gjøvik eingefallen und hätte mir für Bruneck auch gefallen. Die Kosten für Baugrund und das äußere Design würden wegfallen, die laufenden Kosten aufgrund der stabilen thermischen Situation ebenfalls etwas tiefer ausfallen, die Baukosten aber sicherlich etwas höher sein....

Oder wie ich schon vor langer Zeit geschrieben habe, die Kletterhalle mit dem Eisstadion ähnlich wie im Tivoli in Innsbruck zu kombinieren.

ABER
...man kann jetzt sicher anfangen einzelne Punkte zu zerpflücken, aber im Detail gibt es natürlich viel viel mehr Punkte welche zusammenspielen müssen und die Sache wahrscheinlich kompliziert genug machen. Deshalb unterstelle ich einmal, dass alle Beteiligten in Gemeinde, Verein, Kommission ihr bestes geben und viele Szenarien durchgespielt haben werden.

Ob jetzt das Stadion 2500 oder 3200 Plätze hat ist nicht so relevant für die engültigen Dimensionen des Stadions...ich denke da sperrt man einfach einen Sektor um eine gewisse Menschendichte zu erreichen um dadurch eine bessere Stimmung zu haben.

Aber eines glaube ich schon: das ist ein Bau der für die nächsten 30-40Jahre herhalten muss und deshalb sollte es funktionell aber auch optisch (nicht nur ein simpler Betonklotz um 2 Mio zu sparen) wirklich passen - das hat für mich nichts mit (pers.) profilieren oder sonst was zu tun -> der eingeschlagene Weg ist für mich OK!
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 14:16:19

User ist invisibleMacchia
SIM an Macchia schickenE-Mail an Macchia schicken

Registriert seit: Juli 2013
Posts: 1.510
Fan von: HC Bozen
Mehrzweckhallenkonzept?
Für mich sollte ein Gebäude nur eine Funktion haben. Wenn man ein neues Stadion für Eishockey plant, dann soll es auch „nur „ von den Disziplinen genutzt werden die auch hinein passen.
Für mich ist es sinnlos eine Mehrzweckhalle (Eiswelle) zu bauen die für eigentlich als Heimstätte für einen Verein/Disziplin gedacht ist und diese dann als “Reservehalle“ für andere Sportarten hergenommen wird.
Dass man zum Beispiel die Welle für die Icegala oder ein Short Treck Event hernimmt ist ok, aber für Volleyball (ITAS), Handball (EM vor einigen Jahren), Konzerte oder dergleichen ist es ein kompletter Schwachsinn. Für Volleyball ist der Abstand Feld-Zuschauerplätze falsch, und das gleiche gilt auch für Handball, und die Akustik für Konzerte ist komplett was anderes….

Im Fall Bozen und Eiswelle.
In Bozen wäre es ausreichend gewesen ein Stadion zu bauen das eine max. Kapazität von 3.500/4.000 gehabt hätte, aber dafür eine zweite Eisfläche, wie es auch in Meran passiert ist. Falls dann die Notwendigkeit gewesen wäre mal die Finalspiele für größere Menschenmengen zu organisieren wäre dann hätte man eine “richtige“ Mehrzweckhalle gebraucht….
Aber das ist ein anderes paar Schuhe… “was wäre wenn“.
Denke nicht dass in Bruneck der gleiche Fehler passieren wird.
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  1 Antworten | Zitieren
Mo. 27.10.14 - 14:24:10

Teach ist im Moment nicht auf sonice.itTeach
SIM an Teach schickenE-Mail an Teach schicken

Registriert seit: Januar 2005
Posts: 1.938
Fan von: HC Bozen
Will mich nicht in Puschtra Angelegenheiten einmischen Smilie, möchte mich aber doch Lexl anschließen. Man hat in der Vergangenheit gesehen welche Zuschauermassen der HCP anziehen kann, wenn dementsprechendes Niveau und Spiele geboten werden. Gegen Bozen war die Halle jedenfalls immer zu klein. Man stelle sich vor, da spielt man plötzlich nur mehr gegen Teams, die mindestens gleich gut, wenn nicht besser sind. Ich sage, der zweite Hockeyfrühling ist in Bruneck schon vorprogrammiert und die Halle wird durchschnittlich mindestens zu zwei Dritteln in der RS ausgelastet sein. Ich gehe zudem davon aus dass im Stadion in Zukunft angenehmere Temperaturen herrschen, was den ein oder anderen Fan mehr zum Spiel locken könnte, war dies doch für viele oft eine berechtigte Ausrede um nicht hinzugehen...

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Geschichte mit Konzerten und anderen Großereignissen. Meines Wissens wäre es die einzigste Infrastruktur in Green Valley, die mehrere tausend Fans bei einem Konzert o.ä. beherbergen könnte. Und ein tolles Rockkonzert an einem kalten Winterabend kann schon eine tolle Abwechslung sein in der finsteren Jahreszeit... Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  9 Antworten | Zitieren
  RegelnSuchenAntworten
Moderatoren:  
piloly ist im Moment nicht auf sonice.itpiloly   SIM an piloly schicken   E-Mail an piloly (piloly@sonice.it) schicken
 | Top