Eishockey Forum - Valpellice - Eppan 7 - 3

Valpellice - Eppan 7 - 3 Forum>Serie B
RegelnSuchenAntworten
Mi. 19.12.07 - 10:40:24

Nosnbohrer ist im Moment nicht auf sonice.itNosnbohrer
SIM an Nosnbohrer schickenE-Mail an Nosnbohrer (harald_meraner@hotmail.com) schicken

Registriert seit: Oktober 2005
Posts: 3.649
Fan von: HC Eppan
HC VALPELLICE BULLDOGGS : HC EPPAN INTERNORM 7:3 ( 3:1 – 2:1 – 2:1)

Das Ergebnis trügt! Das Spiel zwischen den beiden Einheiten war ausgeglichener, als dies das Ergebnis widerspiegelt. Das Schussverhältnis von 27 zu 25 für Valpellice zeugt von der Ausgeglichenheit. Lediglich mit dem Abschluss haderte Eppan.


Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Letztendlich fehlte den Pirats das nötige Abschluss Glück um gegen den Tabellenführer bestehen zu können. Der Torreigen wurde im Überzahlspiel von Valpellice eröffnet. Nach 15:16 (PP1) traf Silva für die Hausherren. Gleich die nächste Überzahl Situation wurde zur doppelten Führung genutzt. Torschütze Petrov ( 16:42PP1 ). Nach dem 3:0 nur 56 Sekunden später ( Dino Grossi 17:38 EQ ) reagierte Coach Irwin und ersetzte den entnervten Goalie Daniel Gänsbacher ( der bis zur Führung Valpellices großartig gehalten hatte ) mit Simon Fabris. Kurz vor der Drittelpause gelang Chris Peyton der Treffer zum 1:3 ( 18:21 EQ ).

Im Mittelabschnitt erhöhte Stricker zum 4:1 ( 23:26 EQ ). Zur Hälfte des Spieles brachte Jon Barkman die Pirats wieder heran ( 31:28 PP1 ), aber postwendend stellte Lizotte den 3 Tore Vorsprung wieder her ( 32:13 PP1 ). In der 34° Spielminute fand Eppan eine fast zweiminütige doppelte Überzahl Situation vor (1:56), die aber leider ungenutzt verstrich. Dies war sicherlich die Schlüssel Szene um der drohenden Niederlage eine Kehrtwende zu geben. Leider blieb sie ungenutzt.

Im Schlussabschnitt neutralisierten sich großteils beide Teams und man musste bis zur 47° Minute ausharren, um den ersten Torschuss zu registrieren ( Barkman ). Turbulent die Schlussminuten. Nach 54:16 ( PP1 ) verkürzte Trevor Sherban zum 3:5. Nun wollte Eppan mit der Brechstange den Anschlusstreffer erzielen ( es verblieben nur mehr knapp 5 Spielminuten ) und öffneten ( verständlicherweise ) dem Gegner Tür und Angel zum Konter. Eben ein solcher Konter der Hausherren führte die endgültige Entscheidung herbei. Mit den ersten Schuss auf`s eppaner Gehäuse im Schlussabschnitt erhöhte Stricker auf 6:3 ( 55:23 EQ ). Aber Eppan gab sich dennoch nicht geschlagen, suchte vehement mit dem 4° Treffer Resultatskosmetik zu betreiben und wurde knapp vor Schluss erneut ausgekontert. Lizotte setzte den Schlusspunkt zum 7:3 Sieg Valpellices ( 59:32EQ ).

Nächstes Spiel:

Am Freitag, den 21. Dezember empfängt der HC Eppan Internorm den direkten Verfolger, die Broncos Weihenstephan aus Sterzing. Nur ein Sieg verschafft den Pirats die nötige „Luft“ nach hinten, sprich Punktevorsprung, um nicht in Folge auf den 5° Tabellenplatz abzurutschen. Man darf gespannt sein, ob die Talfahrt nach 4 Niederlagen in Folge (endlich) gestoppt wird.

Spielbeginn ist um 20:30 Uhr.


QUELLE: Hc Eppan

0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
  RegelnSuchenAntworten
Moderatoren:  
piloly ist im Moment nicht auf sonice.itpiloly   SIM an piloly schicken   E-Mail an piloly (piloly@sonice.it) schicken
 | Top