Eishockey Forum - pressemitteilung sv ritten - eisschnellauf

pressemitteilung sv ritten - eisschnellauf Forum>Out of topic
RegelnSuchenAntworten
Do. 08.01.04 - 10:19:55

hainz ist im Moment nicht auf sonice.ithainz
Foto von hainz ansehenSIM an hainz schickenE-Mail an hainz (florian@haid.it) schicken

Registriert seit: Juni 2000
Posts: 2.328
Pressemitteilung Nr. 3
Sport/Eisschnelllauf

Sprint-Weltcup der Eisschnellläufer am Ritten

Bis zum großen Eisschnelllauf-Event auf dem Rittner Hochplateau fehlen nur noch knapp sechs Wochen. Am 14. und 15. Februar gibt es auf dem superschnellen „Sahne“-Eis auf dem 400 Meter langen Kunsteisring in Klobenstein zum zweiten Mal nach 1999 eine Eisschnelllauf-Weltcupveranstaltung für Eissprinter. Mit dabei sein werden auch alle Medaillengewinner der Sprint-WM am 17. und 18. Jänner in Nagano (Japan). Auf dem Programm stehen in Klobenstein Weltcuprennen für Frauen und Männer wie vor fünf Jahren über 500 m und 1000 m und erstmals auch über 100 m. Erwartetet werden auf dem Ritten die weltbesten Eissprinter, angeführt vom kanadischen Ausnahmesprinter Jeremy Wotherspoon und dem Weltrekordhalter über 100 m (9,43 Sekunden) und 500 m (34,32), Hiroyasu Shimizu aus Japan. Zu den absoluten Superstars des Sprint-Weltcups in Klobenstein zählen auch der Holländer Erben Wennemars und die US-Amerikanerin Jennifer Rodriguez, die die im Dezember alle drei in Calgary (Kanada) und Salt Lake City (USA) stattgefundenen 1000-m-Weltcuprennen dominiert haben. Mit Chiara Simionato, die für den AEV Sportmann Bozen gemeldet ist, gehört in dieser Saison auch eine Athletin des italienischen Eissportverbandes zu den weltbesten Eissprinterinnen. Simionato ist beim Weltcup in Calgary und Salt Lake City über 1000 m dreimal auf das Siegespodest gekommen. In Calgary belegte sie Platz zwei und drei und in Salt Lake City wieder Platz zwei.

Vor dem Sprint-Weltcup am Ritten gibt es im internationalen Eisschnelllaufsport noch drei bedeutende Titelkämpfe. Den Anfang macht vom 9. bis 11. Jänner die Mehrkampf-Europameisterschaft der Eisschnellläufer im holländischen Heerenveen, an der auch Südtirols einzige Weltcupstarterin, Nicola Mayr vom Ritten, teilnimmt. Als EM-Ziel hat sich die 25-jährige Rittnerin in der Gesamtwertung einen Rang unter den ersten zwölf und über 500 m einen Platz nahe dem Siegespodest gesetzt. Im Vorjahr erreichte sie in Heerenveen als Zwölfte ihre bisher beste EM-Gesamtplatzierung und qualifizierte sich damit auch zum ersten Mal für eine Mehrkampf-WM, bei der sie in Göteborg (Schweden) den beachtlichen 18. Platz belegte. Bei der EM in Heerenveen ist Italien durch vier Athleten vertreten und zwar durch Nicola Mayr und die Mailänderin Adelia Marra bei den Frauen sowie durch Enrico Fabris aus Roana (Asiago) und Matteo Anesi aus Pinè bei den Männern. Fabris, der im Vorjahr bei der EM in Heerenveen Platz acht erreicht hat, strebt in diesem Jahr bei der EM wieder einen Platz unter den ersten acht an. In zehn Tagen findet im japanischen Olympiaort Nagano die Sprint-WM statt, bei der Chiara Simionato ihre ausgezeichneten Weltcupergebnisse über 500 m und 1000 m mit einem Spitzenrang bestätigen will. Eine Woche vor dem Sprint-Weltcup in Klobenstein wird in Hamar vom 6. bis 8. Februar auch noch die Mehrkampf-WM ausgetragen, für die sich Nicola Mayr unbedingt wieder qualifizieren möchte. Voraussetzung dafür ist ein Platz unter den ersten 16 bei der EM in Heerenveen. Nachstehend das Programm des Eisschnelllauf-Weltcups in Klobenstein:
Freitag, 13. Februar: 18.00 Uhr: Auslosung im Vereinshaus „Peter Mayr“ in Lengmoos
19.00 Uhr: Eröffnungsfeier im Vereinshaus „Peter Mayr“ in Lengmoos
Samstag, 14. Februar: 10.30 Uhr: Offizielle Eröffnung am Rittner Eisring
11.00 Uhr: 500 m Frauen, B-Gruppe, 500 m Männer, B-Gruppe
13.00 Uhr: 500 m Frauen, A-Gruppe, 500 m Männer, A-Gruppe
1000 m Frauen, A-Gruppe, 1000 m Männer, A-Gruppe
16.00 Uhr: 1000 m Frauen, B-Gruppe, 1000 m Männer, B-Gruppe
Sonntag, 15. Februar: 11.00 Uhr: 500 m Frauen, B-Gruppe, 500 m Männer, B-Gruppe
13.00 Uhr: 500 m Frauen, A-Gruppe, 500 m Männer A-Gruppe
15.00 Uhr: 100 m Frauen und Männer (Ausscheidungssystem)
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
Fr. 09.01.04 - 11:30:46

hainz ist im Moment nicht auf sonice.ithainz
Foto von hainz ansehenSIM an hainz schickenE-Mail an hainz (florian@haid.it) schicken

Registriert seit: Juni 2000
Posts: 2.328



Pressemitteilung
Sport/Eisschnelllauf


22. Internationales Jugendmeeting am Wochenende in Klobenstein


Fünf Wochen vor dem Sprint-Weltcup in Klobenstein sind am Samstag und Sonntag anlässlich des 22. Internationalen Jugendmeetings einige der weltbesten Nachwuchs-Eisschnellläufer auf dem Rittner Eisring im Einsatz. Zum dritten Mal findet das Jugendmeeting, das der AEV Sportmann Bozen in Zusammenarbeit mit dem SV Ritten bereits zum 22. Mal auf dem Kunsteisring in Klobenstein veranstaltet, im Gedenken an den vor drei Jahren verstorbenen Präsidenten des EV Sportmann Bozen, Spartaco Mondini, statt. Es zählt weltweit zu den bedeutendsten und rekordreichsten Eisschnelllauf-Nachwuchsveranstaltungen. Jedes Jahr gibt es beim Jugendmeeting eine wahre Flut an Meetingrekorden, nationalen Rekorden und persönlichen Bestzeiten. Gemeldet haben für den Mehrkampf in fünf Alterklassen insgesamt 111 Jugendliche im Alter zwischen 19 und elf Jahren aus acht Ländern. Zum dritten Mal wurden nur Junioren-Nationalteams eingeladen. Die Ausnahme machen eine Südtirol-Auswahl mit Athleten des AEV Sportmann Bozen und des SV Ritten/Pool sowie einige Athleten des VG Pergine, CP Pinè und SC Meran. Für die beste Leistung über 500 m und 1500 m wird zum dritten Mal die „Spartaco-Mondini“Gedächtnistrophäe vergeben. Außerdem gibt es eine Mannschaftswertung und Mehrkampf-Einzelwertungen in den einzelnen Altersklassen.

Die herausragenden Athleten des 22. Internationalen Jugendmeetings sind vor allem der vierfache Meetingrekordhalter Konrad Niedzwiedzki aus Polen und der Italiener Alessandro Magnabosco bei den A-Junioren sowie die jüngere Schwester der großen EM-Favoritin, Anni Friesinger, Agnes Friesinger aus Deutschland, und die Polin Karolina Ksyt bei den A-Juniorinnen. Am Start sind auch die besten Südtiroler Nachwuchs-Eisschnellläufer. Der Veranstalter EV Sportmann Bozen hat mit Elisa Rapisarda und Nicole Suriani zwei Athletinnen im italienischen Junioren-A-Nationalteam. Nachstehend das Programm des 22. Internationalen Jugendmeetings in Klobenstein:

Samstag, 10. Jänner: 10.30 Uhr Auslosung der Starreihenfolge am ersten Tag
15.00 Uhr: Beginn der Wettkämpfe: 1. und 2. Strecke
Sonntag, 11. Jänner: 9.00 Uhr: Beginn der Wettkämpfe : 3. und 4. Strecke
16.00 Uhr: Siegerehrung im Vereinshaus Unterinn
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
  RegelnSuchenAntworten
Moderatoren:  
piloly ist im Moment nicht auf sonice.itpiloly   SIM an piloly schicken   E-Mail an piloly (piloly@sonice.it) schicken
 | Top