Eishockey Forum - Sterzing - Turin

Sterzing - Turin Forum>Serie B
RegelnSuchenAntworten
Sa. 30.10.10 - 17:37:27

User ist invisiblevippo
SIM an vippo schickenE-Mail an vippo schicken

Registriert seit: Juni 2000
Posts: 6.058
Fan von: WSV Sterzing
Das war gestern ein komisches Spiel und ich hoffe, dass wir daraus lernen... Das erste Drittel war ziemlich ausgeglichen, wobei sich beide Teams nicht viel getrauten. Hochkarätige Chancen waren eher Mangelware, die wenigen Topchancen konnten Tragust auf der einen und Platè auf der anderen Seite sicher halten.

Im zweiten Drittel spielte nur mehr eine Mannschaft. Ich hatte gestern bei der "Spielanalyse" in der Hockeybar (die sehr eingehend war und lange gedauert hat Smilie ) schon gesagt, wenn Turin fünf Schüsse gehabt hat, dann ist alles beinand, und siehe da: auf dem Matchbericht steht 20:4 Schüsse für Sterzing! Sterzing kombinierte wunderschön und spielte Turin schwindlig, allein mehr als ein Überzahltor schaute nicht heraus, was fast allein einem überragenden Marcello Platè zu verdanken war, der sogar einige "Unhaltbare" noch herausfischte. Ich glaube jeder im Stadion hatte nach dem zweiten Drittel einen "gefühlten" Spielstand von 5:0 im Kopf.

Leider scheint dies auch bei den Spielern der Fall gewesen zu sein, denn die kamen erst wieder aus der Kabine, als Turin plötzlich 3:1 vorne war. Danach ging`s wieder weiter wie gehabt, Sterzing spielte wie auf einer schiefen Ebene, biss sich aber an Platè die Zähne aus. Der endgültige Genickbruch war dann noch eine doppelte Überzahl neun Minuten vor Schluss, als Markus Gander -symptomatisch für die ganze Mannschaft- ein gähnend leeres Tor verfehlte. Danach hatte ich den Eindruck, dass die Spieler dieses Spiel schon abgehakt hatten.

Wie gesagt, Platè war wirklich überragend, aber wenn man dermaßen drückend überlegen ist, muss der Sack im zweiten Drittel schon zu sein, schön spielen hin oder her! Es lag sicher nicht am Einsatz oder an sonst etwas, denn keiner unserer Jungs hatte ein schlechtes Spiel und jeder tat, was er konnte. Allerdings hatte wie schon gesagt ein jeder das Gefühl, dass man allein schon auf Grund der drückenden Überlegenheit ein Anrecht auf drei Tore oder mehr hätte, und das war anscheinend auch bei den Spielern so.

Fazit: wir haben eine Top-Mannschaft, in der alle Spieler annähernd gleichwertig zum Spiel beitragen können. Allerdings fehlt uns ein reinrassiger "Sniper", der in solchen Situationen die grausigsten "Culo"-Tore schießt. Das soll nicht heißen, dass wir jetzt einen holen müssen, weil sonst die Welt untergeht. Nur müssen wir daraus lernen und in solchen Spielen wie gestern oder gegen Mailand auch noch das allerletzte Stückchen Einsatz herausholen und es müssen alle mit dem Kopf durch die Wand wollen und nicht damit zufrieden sein, in Schönheit zu sterben.

Trotzdem: Kompliment an die Mannschaft, im Spiel sieht man eine gute Entwicklung, nur muss man 60 Minuten spielen und nicht nur 54, weil in seche Minuten kann man ein Spiel verlieren, wie wir gestern gesehen haben. Aber besser jetzt als in den Playoffs... Smilie
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  1 Antworten | Zitieren
So. 31.10.10 - 16:59:35

MO ist im Moment nicht auf sonice.itMO
SIM an MO schickenE-Mail an MO schicken

Registriert seit: September 2010
Posts: 102
Fan von: WSV Sterzing
@ Vippo: wieviele der 3 Tore (4=EN) hat Sterzing in Unterzahl gekriegt?
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
So. 31.10.10 - 22:02:32

User ist invisiblevippo
SIM an vippo schickenE-Mail an vippo schicken

Registriert seit: Juni 2000
Posts: 6.058
Fan von: WSV Sterzing
Eines, das 1:3 in 3:4-Unterzahl Spielbericht
0  Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben Nur eingeloggte User dürfen ihre Meinung abgeben  0 Antworten | Zitieren
  RegelnSuchenAntworten
Moderatoren:  
piloly ist im Moment nicht auf sonice.itpiloly   SIM an piloly schicken   E-Mail an piloly (piloly@sonice.it) schicken
 | Top